Cholera

Die sambischen Medien berichten über einen akuten Ausbruch von Cholera in einigen Vororten von Lusaka (Kanyama Township, John Laing and George compound) und anderen Städten. Insgesamt werden laut Lusakatimes seit vergangenem Herbst bis heute (20.01.2018) nahezu 3.000 Cholera-Fälle gezählt, mehr als 60 Menschen starben.  Märkte und Schulen wurden geschlossen. Auf Gottesdienste soll verzichtet werden. Die Schulen werden erst am 22.01. verspätet zum Schuljahresbeginn wieder öffnen.

Zambesi Health hat sich zum Ziel gesetzt, übrtragbare Krankheiten verhindern zu helfen. Erreichen lässt sich das nur, wenn grundlegende Hygiene-Standards vermittelt und beachtet werden. Hier haben wir angesetzt mit dem Bau von Tippy Taps und dem Projekt Verbesserung der Hygiene bei der Milcherzeugung und -Verarbeitung in Kazungula.

Im Rahmen unserer Fortbildungsveranstaltung für die Entscheidungsträger und bei unserem zweitägigen Workshop für die örtlichen Landwirte und Viehhalter im August 2017 haben wir u.a. auch das von Global Health Media produzierte Video “The Story of Cholera” gezeigt. Sehr hilfreich sind die Hinweise zur Herstellung der Trinklösung zur Rehydration und die leicht umsetzbaren Hygiene-Empfehlungen.

Bleibt zu hoffen, dass die von der sambischen Regierung eingeleiteten Maßnahmen bald die erhoffre Wirkung zeigen und den Cholera-Ausbruch rasch eindämmen.

 

Das Beitragsbild “Cholera Tent” ist dem Online-Dienst Lusakatimes entnommen