Unterstützen Sie unser One Health Projekt

Was wir tun

Wir arbeiten nach dem Bottom Up Prinzip direkt mit den Menschen vor Ort.
Für uns ist der direkte Kontakt und das Feedback derer, denen wir helfen ein Motor. Hier finden Sie einen Überblick über unsere laufenden und auch vergangenen Projekte.

One Health Trainingsfarm

In einer der ärmsten Regionen Sambias entsteht ein hoffnungsvolles Projekt: Gemeinsam mit lokalen Partnern plant Zambesi Health eine One Health Trainingsfarm, um durch Schulungen in nachhaltiger Landwirtschaft die Lebensbedingungen zu verbessern. Chancen für Frauen in der Landwirtschaft In der strukturschwachen Region Kazungula in Sambia plant unser Verein Zambesi Health den Aufbau einer innovativen Trainingsfarm für Kleinbäuerinnen. Durch theoretische Schulungen und den praktischen Demonstrationsbetrieb zur nachhaltigen Milchviehhaltung sollen die Teilnehmerinnen befähigt werden, sich zu einer Genossenschaft zusammenzuschließen und die Farm eigenständig weiterzuführen. Das Projekt zielt darauf ab, die Bildung, die Einkommen und die Selbstbestimmung der Frauen in der Region zu stärken....

Hygiene und Gesundheit für Kinder

Die Zambesi-Region, ehemals bekannt als Caprivi-Region bis zum 8. August 2013, befindet sich im äußersten Nordosten Namibias und kämpft mit einer hohen HIV-Rate. Besonders schwer betroffen sind die vielen Waisen, die unter mangelnden Unterkünften leiden und nur begrenzten Zugang zu Bildung haben. Hygiene für Kinder Die Gefahr von Infektionskrankheiten ist hier besonders hoch. Unsere Vereinsarbeit konzentriert sich daher auf Gesundheitsvorsorge und -aufklärung in dieser Region. Die Einrichtung in Mafuta, die sich um etwa 100 Waisenkinder kümmert, ist eins dieser Waisenhäuser. Dort erhalten die Kleinen Vorschulunterricht und die älteren Kinder werden während der Schulpause mit Essen versorgt. Die Hygieneschulung für die...

Molkerei in Sambia

Pasteurisierte Milchprodukte sind für uns in Deutschland selbstverständlich. Im Süden Sambias jedoch bedeuten sie eine Revolution. Durch den Bau einer Molkerei ermöglichen wir den Menschen dort den Zugang zu keimfreier und damit gesünderer Milch und Milchprodukten wie Joghurt und Sauermilch.   Milchproduktion in Kazungula – von handgefertigten Behältnissen zur modernen Anlage In den letzten Jahren hat sich bei der Milchproduktion der Genossenschaft in Kazungula einiges getan. Ursprünglich wurde Rohmilch direkt aus der Kanne an Kunden verkauft… Zunächst wurden hygienische Behältnisse für die Milchprodukte angeschafft und eine Hygienekonzept erstellt. Dann folgte der Einbau einer modernen Pasteurisierungs- und Abfüllanlage, finanziert durch ein...

Flyer und Impfungen

Im März 2023 führte die Lokale Zambesi Health Zambia NGO ein bedeutendes Projekt zur Bekämpfung eines Ausbruchs von Anthrax in der Zambezi-Region durch.  Das Hauptziel dieses Projekts bestand darin, die Bauern über die Gefahren von Anthrax aufzuklären, insbesondere in Bezug auf den Verzehr von infiziertem Fleisch verendeter Rinder. Aufklärungsflyer Um eine effektive Aufklärung zu gewährleisten, wurden Flyer in den entsprechenden lokalen Sprachen erstellt und informative Kurzberichte über Anthrax wurden zusätzlich über eigens produzierte Radiopodcasts im lokalen Radio verbreitet. Erstellung von Aufklärungsmaterial in Flyer-Form: In enger Zusammenarbeit mit Experten aus den Bereichen Medizin und Tiergesundheit wurden Flyer entwickelt, die die Bauern...

Vetcamp in Kazungula

Versorgung mit Impfstoffen und dringend benötigten Medikamenten.  Der Verein Zambesi Health e.V. unterstützt das Vet Camp in Kazungula, Sambia, seit 2016. Der Leiter des Camps, Athenesious Hamankolo (Athens), versorgt über 30.000 Nutz- und Haustiere in seinem Zuständigkeitsbereich. Trotz vielfältiger Bedrohungen durch Krankheiten wie Maul- und Klauenseuche, Anthrax, Lungenseuche, Newcastle-Krankheit und Tollwut stehen oft nicht genügend Impfstoffe zur Verfügung. Zambesi unterstützt ihn, seinen Veterinär-Stützpunkt aufzubauen und zu betreiben. Durch finanzielle Unterstützung und Lieferung von Medikamenten, Ausrüstung und Impfstoffen konnte der Verein die Renovierung des Gebäudes, die Bereitstellung von Büroausstattung und die Installation eines Solarbetriebenen Kühlschranks für Medikamente unterstützen. Vetcamp 2016-2024 m...

TippiTaps

Händewaschen auf afrikanisch- eine Innovation ohne Wasseranschluss! Im August 2017 veranstaltete Zambesi Health e.V. einen erfolgreichen Tippi Tap Bauworkshop für Milchbauern im südlichen Afrika. Ziel war die Verbesserung der Milch- und Melkhygiene durch Händewaschen der Melker. Die Bauanleitung wurde Schritt für Schritt erklärt, Materialien wurden gestellt, und alle bauten ihre eigenen Tippi Taps. Teilnehmer erhielten als Anerkennung Edelstahl-Milchkannen. Dieser Workshop stärkte die Gemeinschaft und förderte die Milchqualität sowie die Gesundheit. Zambesi Health e.V. setzt sich weiter für verbesserte Milch- und Melkhygiene ein, dankt den Teilnehmern und betont den Wert gemeinsamer Anstrengungen. Bauern Workshop Während des Workshops kamen zahlreiche Milchbauern zusammen,...

Wie alles begann

Factfinding Mission 2017.Wir begannen Gespräche mit Stakeholdern und identifizierten die Grundbedürfnisse der Bauern. Erste Workshops zu Tippi-Taps und Halloumi Produktion. Fact finding mission 2017 und erste Schulungen Im Jahr 2017 führte Zambesi Health e.V. (ZH) eine Fact-Finding-Mission in Kazungula, Sambia, durch, bei der insgesamt einundzwanzig Stakeholder aus dem Bezirk teilnahmen. Diese Stakeholder umfassten Gemeinde-, Tier- und Gesundheitsfachleute, Metzger, den örtlichen Marktleiter und Landwirte. Das Ziel dieser Mission war es, die Bedürfnisse der Kazungula-Gemeinschaft im Bereich der Verbesserung der Lebensmittelhygiene zu ermitteln. In zahlreichen Diskussionen in rotierenden Expertengruppen sowie gemeinsamen Treffen konnten gemeinsame Ziele definiert werden. Die wichtigsten Ziele waren: Schulungsinhalte...